Aus unserer Reihe: Allgemeines Programm

Neumann, Wolfgang

Spurensuche als psychologische Erinnerungsarbeit

1999 , 352 Seiten

ISBN 978-3-87159-026-9

22.00 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

 

Das Buch folgt den "Spuren" der NS-Zeit, die bei den nachfolgenden Generationen im therapeutischen Dialog sichtbar werden. Nach einer fundierten theoretischen Aufarbeitung werden diese Prägungen eindrucksvoll anhand zahlreicher Fallbeispiele dargestellt und illustriert:

Die über 50 Patientenberichte enthalten eine Menge therapeutischer Hinweise und kreativer Elemente, die das Buch für Praktikerinnen und Praktiker zu einem besonderen Erfahrungsschatz machen.

Beim Umgang mit Familiengeheimnissen, bei der Realisierung ressourcenorientierten Vorgehens, bei der Einbeziehung von Humor und zur Entwicklung von Lösungen bei lebensgeschichtlich bedeutsamen Problemlagen kann man lesend dem Autor über die Schulter sehen und für die eigene Arbeit eine Vielzahl von Anregungen erhalten.

Inhalt:

1. ZWISCHEN ERINNERN UND VERGESSEN

Historischer Abriß der Nachkriegszeit und der Bewältigung der Vergangenheit
Kollektive Verarbeitungs- und Verharmlosungsstrategien
Die Zeit des Nationalsozialismus im Spiegel von Wissenschaft und Kultur
Die Juden und Jüdinnen im Land der TäterInnen heute
Aktuelle Themen, die die heutige Auseinandersetzung mit der NS-Zeit kennzeichnen

2. ERKENNTNISSTAND DER BISHERIGEN FORSCHUNG ZUM THEMA

TäterInnenmotivation und die "Verarbeitung" der Taten durch die TäterInnen
Vergangenheitsbewältigung durch TäterInnenkinder und Thematisierung der familiären Spuren aus der NS-Zeit
Ergebnisse der Psychotherapieforschung zur innerpsychischen und innerfamilialen Vergangenheitsbewältigung
Das Überlebenden-Syndrom
Opferkinder und TäterInnenkinder
Psychische Langzeitfolgen durch familiale Belastungen

3. UNTERSUCHUNGSHYPOTHESE UND LEITFRAGEN DER UNTERSUCHUNG

4. METHODIK

Datenerhebung
Die Untersuchungspopulation
Datenauswertung
Aussagefähigkeit der Daten

5. ERGEBNISSE

Datenaufschlüsselung anhand des Kategorienrasters
Spezifische Spuren der NS-Vergangenheit in nachfolgenden Generationen
Identitätsfindung und familialer Dialog
Vergleich der Generationen
Der Stellenwert spezifischer Elemente der Beratung

6. ZUSAMMENFASSUNG UND FOLGERUNGEN

Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse
Folgerungen für die psychosoziale Beratung und Psychotherapie
Folgerungen für Ausbildungen im psychosozialen und therapeutischen Bereich
TäterInnenkinder-Opferkinder-Seminare - eine Projektskizze

[ Zur Übersicht ]