Aus unserer Reihe: Reihe 'Forum für Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis'

Antonovsky, Aaron

Salutogenese

Zur Entmystifizierung der Gesundheit

1997 , 224 Seiten

ISBN 978-3-87159-136-5

19.80 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

 

Der herkömmliche Ansatz versucht zu erklären, warum Menschen krank werden, warum sie unter eine gegebene Krankheitskategorie fallen. Die salutogenetische Denkweise, die sich auf die Ursprünge der Gesundheit konzentriert, stellt eine radikale andere Frage: Warum befinden sich Menschen auf der positiven Seite des Gesundheits-Krankheits-Kontinuums? Das Salutogenese-Konzept von Aaron Antonovsky hat auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Verbreitung gefunden. Deshalb war es höchste Zeit, daß sein berühmtes Hauptwerk endlich auch in deutscher Übersetzung zugänglich wurde, damit es auf einer breiteren Basis rezipiert und weiterentwickelt werden kann. Alexa Franke hat hierzu nicht nur eine verläßliche Übersetzung vorgelegt, sie gibt darüber hinaus auch einen Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand.

Rezensionen:

„Was hält den Menschen gesund? Das ist die zentrale Frage, mit der sich der amerikanisch-israelische Medizinsoziologe Aaron Antonovsky in der von ihm entwickelten Salutogenese beschäftigt. Die Antwort ist sein Kohärenzgefühl-Konzept, welches sich, im Gegensatz zur Psychologie, auf die Ursprünge der Gesundheit konzentriert. Antonovsky sieht jeden Menschen zu jedem Zeitpunkt auf einem Gesundheits-Krankheits-Kontinuum: ,Wir sind alle sterblich. Ebenso sind wir alle, solange noch ein Hauch von Leben in uns ist, in einem gewissen Ausmaß gesund.‘ Dies macht seine Ausführungen zu einem Standardwerk der Gesundheitsförderung.“

Die Grundschulzeitschrift, Juli/2009


[ Zur Übersicht ]