Aus unserer Reihe: Broschüren

Rock, Kerstin, Moos, Marion & Müller, Heinz

Das Pflegekinderwesen im Blick

Standortbestimmung und Entwicklungsperspektiven

2008 , 264 Seiten

ISBN 978-3-87159-826-5

24.80 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

 

Die Vollzeitpflege ist ein traditionsreiches Leistungsangebot der Kinder- und Jugendhilfe, das derzeit an Bedeutung gewinnt. Allerdings erfährt dieses zentrale Handlungsfeld nur wenig fachpolitische und fachliche Aufmerksamkeit. Jenseits sehr weitreichender Reformen der Hilfen zur Erziehung führt das Pflegekinderwesen eher ein Schattendasein, das zwar zunehmend mehr genutzt, aber nur zögerlich weiterentwickelt wird.

 

Mit diesem Buch liegt ein Überblick über die aktuelle Situation des Pflegekinderwesens in Rheinland-Pfalz vor. Neben Informationen über die Organisation und Konzeption der Vollzeitpflege in den Jugendämtern finden sich hier Ergebnisse aus der Vollerhebung aller in 2005 begonnenen und beendeten Hilfen in Vollzeitpflege sowie aus der Befragung von Pflege- und Herkunftseltern. Die referierten Daten liefern Diskussionsanregungen zu Fragen der Organisation und Ausstattung von Pflegekinderdiensten, zur Konzept- und Qualitätsentwicklung der Vollzeitpflege, zur Integration der Vollzeitpflege in das Gesamtsystem erzieherischer Hilfen, zur Unterstützung der Pflegefamilien und Pflegekinder sowie zur Ausgestaltung der Elternarbeit.

 

Die Vielzahl der dargestellten Weiterentwicklungsansätze versteht sich als Aufforderung dazu, die Möglichkeiten und Grenzen der Vollzeitpflege fachlich und fachpolitisch klarer zu profilieren und die dazu erforderlichen Rahmenbedingungen genauer in den Blick zu nehmen.



 

Über die AutorInnen:

Kerstin Rock, Dr. phil., Dipl.-Päd., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind Praxisorientierte Forschung, Evaluation und Praxisentwicklung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Bereich Familie und Familienpolitik.

 

Marion Moos, Dipl.-Päd., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind Evaluation, Forschung und Praxisentwicklung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.

 

Heinz Müller, Dipl.-Päd., ist Geschäftsführer des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind Praxisorientierte Forschung, Evaluation und Praxisentwicklung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und soziale Dienste.


Inhaltsverzeichnis als pdf-Download

[ Zur Übersicht ]