Aus unserer Reihe: Ki-Ju - Psychologie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Roth, Binia & Munsch, Simone

Training für adipöse Kinder und ihre Eltern (TAKE) – Manual für Eltern

Ein verhaltenstherapeutisches Praxismanual

2010 , 168 Seiten

ISBN 978-3-87159-912-5

17.80 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

 

Mit CD-ROM

 

Kindliche Adipositas stellt weltweit ein zunehmendes Gesundheitsproblem dar, das für die betroffenen Kinder nicht nur somatische, sondern vor allem auch belastende psychische und soziale Folgen hat. Mit TAKE (Training für adipöse Kinder und ihre Eltern) liegt nun ein standardisiertes verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual vor, das sowohl Verhaltensänderungen im Bereich der Ernährung und der Bewegung beinhaltet, als auch psychologische Faktoren wie Hänseleien, soziale Fertigkeiten, Körperbild u.a. behandelt.

Das TAKE wurde wissenschaftlich evaluiert und basiert auf den neuesten Forschungsergebnissen. Es besteht aus zwei Manualen: für Eltern und Kinder, die aufeinander abgestimmt parallel, einzeln oder in Gruppen angewendet werden können. Die Elternbehandlung kann auch alleine durchgeführt werden. Ein drittes Manual für Jugendliche folgt demnächst.

Das Manual mit beiliegender CD-ROM hält alle Arbeitsblätter in Form von Kopiervorlagen bereit, sodass eine schnelle und problemlose Umsetzung des Trainings erfolgen kann.



Über die Autorinnen

Binia Roth studierte von 1987 bis 1992 Psychologie an der Universität Zürich und promovierte im Jahr 2006 zum Thema „Psychische Befindlichkeit übergewichtiger Kinder“. Seit 2003 arbeitet sie als Leitende Psychologin im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst Bruderholz (Baselland) in der Schweiz.
Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen Essstörungen und Adipositas im Kindes- und Jugendalter, Angststörungen, Schlafstörungen u.a.m. Daneben ist Frau Roth in der Ausbildung und Supervision zur Kinderverhaltenstherapie (AVKJ) tätig.

Simone Munsch studierte von 1990 bis 1995 Klinische Psychologie an der Universität Basel und promovierte im Jahr 1999. Im Jahr 2006 habilitierte sie an der Universität Basel zum Thema Essstörungen und Übergewicht bei Kindern und Erwachsenen und erlangte die Venia Legendi für Psychologie. Seit 2009 ist sie Ordinaria für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie an der Universität Lausanne.
Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen die Interventionsforschung sowie die experimentelle ätiologische Forschung bei Kindern und Erwachsenen mit Essanfallsstörungen und Adipositas. Daneben ist Frau Munsch in der Ausbildung und Supervision im Rahmen der postgraduierten Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten tätig.


Inhaltsverzeichnis als pdf-Download

[ Zur Übersicht ]