Aus unserer Reihe: Beratung

Sickendiek, Ursel, Frank Nestmann, Frank Engel und Vera Bamler

Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung

2007 , 336 Seiten

ISBN 978-387159-707-7

24.80 Euro

Menge:

[ Warenkorb ]

 

 

Nachdem es um die berufliche Beratung in Deutschland lange Zeit still war, entwickelt sich die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (kurz B3B) gegenwärtig rapide. Das ist nicht nur Folge rechtlich-institutioneller Veränderungen, sondern auch Ergebnis eines wachsenden gesellschaftlichen Interesses. Auch die allgemeine Beratungstheorie und Beratungspraxis bekommen hierzulande wie international zukunftsweisende Anstöße und Orientierungen aus diesem Feld.

 

Dieses Buch schließt eine Lücke in der deutschsprachigen Literatur zu B3B, indem es den Stand der internationalen Wissenschaft ebenso aufgreift wie konkrete methodische Ansätze und Beratungsstrategien. Es vermittelt zum einen wichtige Einblicke in diverse Felder der B3B-Praxis wie Online-Beratung, Beratung in der Hochschule oder Beratung von Arbeitslosen. Zum anderen schafft es einen Überblick über die aktuellen theoretisch-konzeptionellen Diskussionen.

 

Laufbahnberatung und Career Counselling, Case Management, präventive und ressourcenorientierte Beratung, die Reflexion von Geschlecht und unterschiedlichen Lebensphasen, Umgang mit Ungewissheit und beruflichen Zukunftsängsten sind nur einige Themen aus den Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren dieses Bandes.

 

 

Althoff • Bamler • Bohrke-Petrovic • Chur EngelErtelt • Großmaß • Hotze • Kuhnert • Nestmann • Schiersmann • Schober • Sickendiek • Stein • Stiehler • Wiesner

 

 

Rezensionen:

Ein wichtiger Ort der Beratungswissenschaft in Deutschland ist an der TU Dresden, um Frank Nestmann. Ihm gelingt es immer wieder, zentrale Beratungsbereiche ins Zentrum der Aufmerksamkeit von Theoretikern, Praktikern und Planern zu holen und für eine entsprechende Veröffentlichung zu sorgen. Mit ihm zusammen ist es den Herausgebern gelungen, auf ein im deutschsprachigen Raum eher "vernachlässigtes Kind" der Beratung, zumindest hinsichtlich der wissenschaftlichen Entwürfe und Debatten, aufmerksam zu machen. Wenn auch immer noch die psychosoziale Beratung dominiert, die sich auf Ehe, Familie, Partnerschaft, Jugend und Drogen zentriert, so gewinnt angesichts der sich drastisch und schnell verändernden Lebenswelten und Lebensverläufe die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung immer mehr an Bedeutung. Der vorliegende Sammelband dokumentiert eine Ringvorlesung, in der der Stand und die Entwicklung der deutschen und europäischen Diskussion von Beratung in diesen Bereichen reflektiert wird und neue Perspektiven auf und für ein Feld eröffnet werden, das für viele Beratungsdisziplinen und Beratungsberufe heute und in Zukunft immer bedeutsamer wird. So werden Themen behandelt wie "Kontakt und Umgang mit beruflichen Zukunftsängsten Studierender"; "Nur noch fordern und kaum fördern? Arbeitslosenberatung zwischen Hartz-IV-Druck, Erhalt von Beschäftigungsfähigkeit und Gesundheit der Betroffenen"; ebenso wie die klassische "Berufsberatung und die notwendigen beraterischen Kompetenzen in europäischer Dimension" erörtert. Der Sammelband wird abgerundet durch aktuelle Stellungnahmen verschiedener Organisationen zu Beratung und zum Beratungsverständnis.

Dr. Rudolf Sanders
In Beratung Aktuell, 2/2008


[ Zur Übersicht ]